Fussballturnier

Auch in dem 2500 Seelendorf Hoachanas in Namibia sind die Jungs verrückt nach Fußball. Auf den sandigen, unebenen Straßen zwischen den Blechhütten muss ich immer wieder großen Steinen ausweichen. Einer der Jungs erklärt mir dann, dass das die Tore sind und ich diese nicht wegrücken kann 🙂


Als Julia und ich im Oktober 2013 in der nächst größeren Stadt sind (ca. 130 km entfernt) – laden wir uns den Kofferraum unseres leider recht kleinen Autos voll mit allen Bällen. Zurück am Tor aus zwei Steinen schenkten wir den Jungs zwei von den Bällen, die mit großen Augen und breitem Grinsen entgegen genommen wurden. Der alte „Ball“ bestand eher aus verschiedenen Klebebandresten. Die restlichen Bälle gaben wir einfach Jungs auf der Straße, die sich wahnsinnig freuten und gleich loskickten.

Ein Pate aus Deutschland hat uns 2012 ein kleines Bayern Trikot für sein Patenkind mitgegeben, voller Stolz und noch mehr Freude präsentiert uns der kleine, eigentlich schüchterne Ignatius sein Trikot 😉


Während unserer Reise im Oktober 2014 haben wir ein Fußballturnier veranstaltet!

150 lachende Jungs – außer sich vor Freude und Stolz über ein Fußballturnier, ein paar Eimer mit Wasser und Sirup, ein paar gebrauchte Trikots, einen Schotterplatz auf dem die Tore im Kleinfeld aus zwei Steinen bestehen. Ein Schuh am Fuß, der am Ende noch mit anderen Spielern getauscht wird. Ein UNFASSBAR TOLLER TAG und so einfach kann es sein (…)