In 2014 hat der „ONE DAY e.V.“ einen Computerraum an der PJ Tsaib Tsaib Schule in Hoachanas eingerichtet und etabliert.

Im Vorfeld wurden Computer, Bildschirme, Tastaturen und Mäuse von verschiedensten Firmen und Privatleuten gesammelt, aufbereitet und mit dem Open-Source-Betriebssystem „Edubuntu“ ausgestattet, um für den Schulalltag gewappnet zu sein.

Die fertigen Rechner und Zubehörteile wurden auf Paletten geladen und machten sich dann im August 2014 per Schiff auf die Reise nach Namibia.

Der Versand lief reibungslos, so dass wir alle 21 Computer rechtzeitig in der Schule aufbauen und in Betrieb nehmen konnten.

Über knapp zwei Wochen wurden dann von uns Computerkurse gegeben, um zu erreichen, dass die Scheu vor der neuen Technologie weicht und das nötige Basiswissen geschaffen wird, um die Computer selbstständig in den Unterricht einbringen zu können.

Die Kurse selbst wurden den verschieden Bedürfnissen der Lernwilligen angepasst. Es gab es Kurse für die Lehrer, die darauf abgestimmt waren, ein möglichst breites Wissen abzudecken und die Lehrer in die Lage zu versetzen, möglichst schnell selbstständig das Gelernte an ihre Schüler weitergeben zu können. So lernten Lehrer was es heißt ein Programm zu starten, die Maus und Tastatur richtig zu bedienen, diverse Lernspiele für verschiede Altersgruppen anzuwenden und Wikipedia sowie Office-Programme zu verwenden. Letztere wurden auch in Nachmittagsschulungen speziell für interessierte Erwachsene aus dem Dorf gelehrt.

Vormittags fand der Unterricht für die Schüler statt. Hier haben vom Erstklässler bis zum Neuntklässler nahezu alle Schüler die Chance bekommen, einen kleinen Teil der unendlich vielen Möglichkeiten, die ein Computer bietet, auszuprobieren.

Es war erstaunlich und bewegend zu sehen, mit welcher Begeisterung und welcher Freude sowohl Groß und Klein als auch Erwachsene diesen kleinen Schritt in eine völlig neue Welt genießen konnten und wie schnell durch einfaches eigenes Ausprobieren der eigene Wissensstand selbstständig erweitert wurde.

Die unzähligen lachenden und erfreuten Gesichter, das wahre Erstaunen darüber, was alles möglich ist und die unendliche Dankbarkeit, die über diese Emotionen vermittelt wurde, ist die großartigste Belohnung, die man sich vorstellen kann.

Bei der Abreise hat der Schulleiter sein Wort gegeben, dass er alles dafür tun werde, dass die Computerkurse fest in die Unterrichtspläne eingearbeitet werden.